Buchtipp: Praxishandbuch zu Social Media Recruiting

Das Praxishandbuch zu Social Media Recruiting von Ralph Dannhäuser und 11 anderen Social Media Experten betrachtet das Thema von allen Blickwinkeln.

Rekrutierung via Xing, LinkedIn & Co

Der Fachkräftemangel veranlasst viele Unternehmen die Social Media Kanäle für die Personalbeschaffung der Generation Y (20-30.Jährige) aufzusuchen. Gut ausgebildete Ypsiloner haben eine große Auswahl bei der Wahl eines Arbeitgebers. Xing und LinkedIn sind bei der Personalsuche die erste Wahl, neben Facebook. Personalsuchende nutzen zunehmend Social Media Auftritte um auf sich und ihr Jobangebot aufmerksam zu machen.

Attraktive Arbeitgebermarke im Social Web

Für den Personalrekruiter ist der Zeitpunkt des Wechselinteresses eines Kandidaten entscheidend. Bis es soweit ist, informiert er potentielle Bewerber und verankert sich positiv als eine attraktive Arbeitgebermarke mit zahlreichen kommunikativen Massnahmen in verschiedenen Kanälen.

Proaktive Kandidatensuche und –gewinnung

Mit der pro-aktiven Kandidatensuche, auch „Active Sourcing“ genannt, soll die Versorgung mit geeigneten Kandidaten im Bedarfsfall rasch sichergestellt sein. Man baut sich aktiv einen Pool möglicher Talente auf und kann im konkreten Bedarfsfall schneller, effektiver und damit kostenreduzierter den passenden Kandidaten finden.

Mitarbeiter als Social Headhunter

Manche Firmen nutzen ihre Mitarbeiter zum „Crowdsourcing“ z.B. via der Plattform „JobCrowd“, um dort passende Kandidaten zu gewinnen. Die ausgeschriebene Kopfgeldprämie wird nach erfolgreicher Einstellung an den Empfehlungsgeber ausbezahlt. Das spart Zeit und Ressourcen. Der Mitarbeiter kann die offene Stelle via seiner Social Media Kanäle bekannt machen und wird dafür belohnt. Eine Alternative zur mühsamen In-House Personalsuche?

Persönliches Fazit

Zahlreiche Mitautoren und Interviewpartner geben ihren individuellen Einblick aus der Recruiting Praxis. Im Buch werden die umfangreichen Xing Funktionen mittels Praxisbeispielen vorgestellt. Schritt für Schritt wird das Xing Profil/Unternehmensprofil/Employer Branding Profil zum Imageaufbau und Markenpflege, das Kontaktmanagement, der Talentemanager sowie die anzeigengestützte Kandidatensuche im Detail erklärt.

Praxisorientierte Einblicke zur Personalgewinnung

Der Leser erhält praxisorientierte Einblicke in alle Recruiting Funktionen bei LinkedIn. Talent Basic, Talent Finder, Talent Pro und LinkedIn Recruiter werden zur weltweiten Suche nach Kandidaten detailliert erklärt. Wer will kann den Talent Brand Index erkunden und sich benchmarken. Der Personalsuchende findet hier zeitsparende Recruiting Tricks und Tipps anhand vieler Beispiele. Gute Hinweise zu Arbeitgeber Imagewerbung und Personalmarketing runden das soziale Netzwerk aus Sicht der Personalsuche ab.

Siehe Blogartikel: LinkedIn Wandel von Employer Brand zur Talent Brand

recruitment in social media mit vielen praxisbeispielen

Facebook Recruiting

Nach Xing und LinkedIn wird man auf das Branding und Recruiting auf Facebook eingeführt. Hier herrschen ganz andere Verhaltensregeln und Funktionen, die man für Karriereseiten nutzen sollte. Fallstudien zeigen auf, wie Kommunikation erfolgreich klappen kann. Die Facebook Graph Suche zeigt dabei interessante Ergebnisse auf. Hier gilt es die Bildsprache zu Arbeitsbereichen, Tätigkeiten und Vorzüge des Unternehmens im Vergleich zum Mitbewerber gezielt einzusetzen! Betreffend Content Marketing Strategie wird auf die Möglichkeit von Karriere-Blogs zur strategischen Kommunikation mit guten Beispielen treffend hingewiesen.

Bewertungen sind Chancen

Die Arbeitgeberbewertungen geben den Unternehmen die Möglichkeit aus den Erfahrungsberichten zu lernen. Etwaige Schwachstellen können somit rascher und effizienter behoben werden. Das steigert auch die Mitarbeiterzufriedenheit und beugt dem Mitarbeiterabgang vor.

Rechtliches beim Mitarbeiterdatenschutz beachten

Ein Rechtsanwalt beleuchtet die rechtlichen Anforderungen von Social Media Präsenzen und gibt wichtige Hinweise zum Arbeitnehmerdatenschutz. Nach rechtlichen Hinweisen vom Rechtsanwalt gibt es einen kurzen Überblick zur Personalgewinnung auf Twitter, YouTube, Google+, Online JOB-Portalen und Jobbörsen mit Social Media Anbindung zwecks Datenimport oder „Recruiting Toolbar“.

Erfolge messen im Recruiting

Den Abschluss des Buches, neben einem Ausblick auf die Zukunft widmet sich der Erfolgsmessung aller Recruitingthemen. Dazu werden KPIs (Key-Performance-Indikatoren) wie die Qualität der Bewerber, Zufriedenheit der neuen Mitarbeiter/Bewerber/Vorgesetzten und die Zeit/Kosten bis zur Stellenbesetzung neben einigen anderen angeführt. Recruiting Trends, Employer Branding Blogs, Personalbeschaffung auf Xing, LinkedIn, Facebook, Google+ und Twitter erschliessen dem Leser ein großes Betätigungsfeld. In Abhängigkeit der zuerst getroffenen Social Media Rekrutierungsstrategie sollte man mit der Umsetzung und Messung der Erfolge beginnen.

Unbedingt vorher eine Social Media Strategie für das Recruiting erstellen!

Buch bei Amazon

Praxishandbuch Social Media Recruiting: Experten Know-How / Praxistipps / Rechtshinweise mit Personal Rekrutierung

Praxishandbuch Social Media Recruiting

Das Buch zeigt, wie man die wichtigsten Social Media Kommunikationskanäle für Employer Branding und Personalgewinnung erfolgreich nutzt!

Buch bei Amazon Leseprobe, Videointerview des Autors und Inhaltsverzeichnis