Eventnachlese: Mit Employer Brand Storytelling in Social Media erfolgreich

Im Oktober wurde ich als Vortragende zum Business Breakfast für Personalverantwortliche aus Österreich ins WIFI Wien eingeladen.  Es kamen mehr als 80 Teilnehmer, die sich über Employer Branding, Personalmarketing und die Social Media Kommunikation informieren wollten.

Wenn Arbeitgeber „Geschichten aus dem Alltag“ erzählen

Der Vortrag war auf 2 Vortragende aufgeteilt. Ich begann das Thema Arbeitgebermarke und Employer Branding mittels Storytelling anhand von Unternehmensbeispielen aufzuzeigen und Fr.Mag.Kanz von T-Mobile sprach über ihre täglichen Social Media Praxiserfahrungen bei der Umsetzung. Mag. Lisa-Marie Kanz, MIM ist im HR Business Partner & Recruitingteam bei T-Mobile Austria für die Auswahl von Mitarbeiter/Innen, Führungskräften sowie Lehrlingen in den Bereichen Customer Service und Shops verantwortlich. Sie betreut Sie als Chefredakteurin den Karriereauftritt von T-Mobile Austria auf Facebook.

Was ist den Bewerbern bei der Auswahl von Arbeitgebern wichtig?

Im ersten Teil wies ich auf die Erfolgsfaktoren der Arbeitgebermarke beim Recruiting hin. Siehe Blogartikel: Was macht einen Arbeitgeber in Österreich attraktiv. Den Bewerbern ist eine sympathische Unternehmenskultur (61 %) und die Unternehmenswerte, mit denen man sich identifizieren kann (46 %) am Wichtigsten. Danach  sind der  Bezug zu den Produkten und Dienstleistungen (41 %) und der gute Ruf des Unternehmens (40 %) bei der Auswahl des Arbeitgebers ausschlaggebend.

Nutzung von Social Media für Employer Branding

In Echtzeit miteinander kommunizieren, sich austauschen, kontakten, netzwerken, informieren, spielen, weiterempfehlen, posten, bloggen, tweeten und retweeten –  privat und beruflich. Jederzeit und immer! Gut oder schlecht, das Angebot ist da und wird von Millionen Menschen täglich genutzt.

Authentische Einblicke in die Arbeitswelt

Klassische Karrierebroschüren sind zu wenig geworden. Die junge Generation, genannt Gen Y – gut ausgebildet, technik-affin, multikulturell, weltoffen und selbstbewusst, will sich im Netz über den Arbeitgeber durch authentische Einblicke in die Arbeitswelt informieren, bevor sie sich bewerben. Die junge Generation ist top informiert und will authentische Einblicke in die Arbeitswelt durch Mitarbeiter und Praktikanten erfahren. Sich der Kommunikation auf Facebook als Arbeitgeber zu verschließen, kann dem Mitbewerbern beim Kampf um gute Bewerber, Vorteile verschaffen.

WIFI Wien - Business Breakfast Oktober 2013 - Foto: Florian Wieser

WIFI Wien – Business Breakfast Oktober 2013 – Foto: Florian Wieser

Mit Employer Brand Storytelling in Social Media erfolgreich

Krones AG, ein weltweit agierendes B2B Unternehmen nutzt zahlreiche Social Media Kommunikationskanäle, wie z.B. Facebook um authentische und menschliche Einblicke aus dem Arbeitsalltag zu liefern. Vor, während und nach dem Messeauftritt erzählte das Unternehmen über diverse soziale Kanäle über Produkte, Services, Messe-Erlebnisse, menschliche Begegnungen und die Mitarbeiter am Messestand. Der anstrengende und ereignisreiche Messe-Event endet in einem Krones Blogartikel, wo über eine entspannende Fussmassage der Mitarbeiter berichtet wird.

Employer Brand Storytelling zeigt die Identität der Arbeitgebermarke

Durch die Kommunikation von Geschichten der Arbeitgebermarke werden nicht nur die Kultur, Werte und Gemeinsamkeit sichtbar gemacht, sondern auch die Identität spürbar. Genau das wünschen sich die Bewerber von einem Arbeitgeber. Der lebendige Einblick in die Unternehmenskultur transportiert die Positionierung der Arbeitgebermarke, die genauso wie eine Produktmarke über bestimmte Eigenschaften verfügt. Das unverwechselbare Arbeitgeberimage gibt Orientierung und ist ein entscheidendes Kriterium bei der Auswahl des Arbeitgebers. Will man dort arbeiten oder eher nicht?

Genüsslich wirft sich Verena auf’s Sofa, streift die Socken ab und legt ihre Beine auf die Oberschenkel von Lisa.

Genüsslich wirft sich Verena auf’s Sofa, streift die Socken ab und legt ihre Beine auf die Oberschenkel von Lisa.

Messenachlese im Krones AG – Corporate Blog

Wie kann Social Media bei Recruitmentprozessen unterstützen?

Im zweiten Teil erzählte Frau Mag Kanz über ihre persönlichen Praxiserfahrungen mit der Social Media Welt auf HR-Seite. Insbesondere zeigte sie wie Facebook für Recruitingprozesse verwenden werden kann. Sie und vier Kollegen im HR Bereich wechselte sich bei der Facebook Kommunikation ab. Sie haben sich bewusst getrennt vom Markenauftritt T-Mobile Austria für eine eigene Facebook Seite zum Thema Karriere und HR Themen entschieden. Basierend auf einer Content Strategie werden HR relevante Inhalte regelmässig gepostet. Die Erfolgsgeschichten, die sogenannten T-Stories geben authentische Einblicke in die Arbeitswelt von T-Mobile Austria.

WIFI Wien - Business Breakfast Oktober 2013 - Foto: Florian Wieser

WIFI Wien – Business Breakfast Oktober 2013 – Foto: Florian Wieser

Erfolge durch Social Media

Neben den Geschichten zur Arbeitgebermarke werden mittels Facebook Werbeanzeigen ausgeschriebene Stellenbesetzungen schneller und kostengünstiger abgewickelt, meinte Frau Kanz. Auch eine bis zu 300% deutliche Steigerung von Bewerbungen via Social Media Kanälen im ersten Jahr trägt zum Erfolg bei und lässt die Kosten in der HR Abteilung deutlich sinken.

Facebook Karriereseiten für Arbeitgeber

Die Fragen aus dem Publikum betreffend Social Media waren:

  • Was ist am Anfang zu beachten?
  • Wie beginnt man mit Social Media im HR Bereich?
  • Welche Social Media Chancen und Risiken gibt es zu beachten?
  • Mit welchen Kosten- und Ressourcenaufwänden muss man rechnen?

Folgen Tipps und Empfehlungen gab Fr.Kanz an die Teilnehmer:

Chancen für HR-Abteilungen

  • Authentische Präsentation der Employer Brand
  • Zielgruppenspezifische Recruiting-Optionen
  • Multi Channel Approach
  • Mitarbeiterbindung
  • Kostenlose Bewerbung von Stellen und Events
  • Virale Effekte: Einbindung multimedialer Inhalte, Portraits von MitarbeiterInnen etc.
  • Informationen für BewerberInnen 24/7
  • Geringere Kosten, breitere Erreichbarkeit

Risiken für HR-Abteilungen

  • Rasche Verbreitung negativer Nachrichten (Shitstorm)
  • Kontrollverlust
  • Implementierung von Social Media Guidelines
  • Hoher Ressourcenaufwand (Betreuung, Monitoring)
  • Mangelndes Social Media Know-how und Strategie
  • Veränderte Jobanforderungen (Recruiting)
  • Schwierige Erfolgsmessung
  • Fehlender Themenpool

Organisationelle Voraussetzungen

  • Social Media Manager (Know-how Träger)
  • Abstimmung zwischen Recruiter & Social Media Manager
  • Redaktionsteam (24/7 & Aktualität)
  • Krisenstab (Eskalationswege)
  • Schnittstellen definieren (Geschäftsleitung, Marketing, Presseabteilung, Vertrieb, etc.)
  • Budget

Erfolgsfaktoren

  • Kompetenzen / Know-how aufbauen
  • Entscheidungsspielraum definieren
  • Guidelines für Redakteure & MitarbeiterInnen
  • Mehrwert für Unternehmen & User schaffen
  • Aktualität & Interaktion
  • Mut zeigen (be different!)
  • Offene Unternehmenskultur

Weitere Angaben befinden sich in den Vortragsunterlagen oder kontaktieren Sie mich für ein persönliches Beratungsgespräch.

Employer Brand Storytelling in Social Media

Die Vortragsunterlagen zum Vortrag „Employer Brand Storytelling in Social Media“ auf Slideshare.