Nachfrage nach Social Media Ausbildungen steigt

Pressetext bat mich um eine Einschätzung betreffend der Nachfrage von Social Media Ausbildungen. Das Newberry College in South Carolina, USA bietet ab Herbst auch Social Media Lehrgänge an. Kritiker im Land meinten, dass es Zeit- und Geldverschwendung ist.

Nachfrage nach Social Media steigt weltweit

Ich bin da etwas anderer Meinung und beobachte schon seit einiger Zeit eine steigende Nachfrage nach Social Media Ausgebildeten in Unternehmen. Auch Statistiken wie je von  Silverpop zeigen die steigende Nutzung von sozialen Netzwerken in den letzten 6 Jahren.

Aktuelle Zahlen zu den sozialen Netzwerken 2012

Hier die aktuellen Zahlen der grössten Social Media Plattformen, gemessen an den Nutzerzahlen.

  1. Facebook – 1 Milliarde Nutzer
  2. Twitter – 500 (600) Millionen
  3. Google Plus – 400 (500) Mio
  4. Weibo – 300 Mio
  5. RenRen – 250 Mio
  6. Linkedin – 175 Mio
  7. Badoo – 150 Mio
  8. Instagram – 100 Mio
  9. Yelp – 84 Mio
  10. Tumblr – 82 Mio
  11. Flickr – 75 Mio
  12. Orkut – 66 Mio
  13. MySpace – 25 Mio
  14. Foursquare – 25 Mio
  15. Pinterest – 25 Mio
  16. SoundCloud – 20 Mio
  17. Xing – 12 Mio
  18. Friendster – 8 Mio
  19. Path – 3 Mio
  20. GetGlue – 3 Mio

Die 20 grössten sozialen Netzwerke

Das grösste sozialen Netzwerk weltweit ist noch immer Facebook mit mehr als 1 Milliarde Nutzer. Danach folgen Twitter, Google Plus, Linkedin, Instagram, Yelp, Tumblr und Flickr.

Social Growth Infographic

Social Growth Infographic von Silverpop

Pressetext Interview

„Die Nachfrage nach Social Media und dem sozialen Netzwerken steigt global. Auch Unternehmer wollen wissen, wie sie diese am besten einsetzen können“, erklärt die Social-Media-Trainerin Natascha Ljubic im pressetext-Interview. Vor allem in den Bereichen Marketing und Public Relations sei dieses Feld mittlerweile wesentlich. „Social Media sind Orte der Kommunikation und Kommunikation kann viele Zielsetzungen haben“, sagt sie weiter.

Auch in Europa gibt es bereits Akademien mit Online-Kursen, Ausbildungen oder Führerscheine im Sektor Social Media. „Menschen aus den Bereichen PR und Marketing können somit die Werkzeuge für ihre Ziele, wie beispielsweise Kundenbindung oder Verbesserung des Images des Unternehmens, lernen“, so die Expertin.

Kritik: Zeit- und Geldverschwendung

US-Kritiker meinen, dass das Newberry College lediglich Geld mit diesem Angebot machen möchte und das Studium eine reine Zeitverschwendung ist. „Das ist immer eine Kulturfrage. Es kommt darauf an, ob die Menschen eine Veränderung haben und Neues zulassen wollen“, führt Ljubic aus. In South Carolina sei das Interesse an Social Media noch nicht so weit fortgeschritten wie zum Beispiel in Kalifornien. „Weltweit betrachtet kommen die Menschen um den Faktor ’social‘ aber nicht herum„, schließt die Fachfrau ab.

Weiterführende Links

Soziale Netzwerke jetzt als Studiengang – Originalartikel bei Pressetext

Wie Verbände Social Media nutzen – Studie

Social Media Ausbildungen mit Natascha Ljubic in Wien – Termine ansehen