5 Faktoren für Social Business Erfolg

Sandy Carter, der Vice President on Social Business bei IBM definiert Social Business so:

social business by sandy carter

Social Business Definition von Sandy Carter – 5 Faktoren für Social Business Erfolg

Sandy Carter hat auf der IBM Konferenz im Frühjahr 2012 den Unternehmen vorgeschlagen ihre internen Abläufe zu Social Business, wie folgt zu gliedern: Erstellung eines Trust Plans, eine Engaging Strategy definieren, einen Risk Management Plan entwerfen, eine Listening Strategie entwickeln und die Social Media Daten laufend analysieren um daraus zu Lernen. Sie gab aufgrund ihrer Erfahrungen im Bereich Social Business folgende 5 Erfolgsfaktoren als Lernerfahrungen an Unternehmen weiter (siehe Originalvideo unten).

1.Interne Prozesse zuerst

Ihre Erfahrungen zeigen, dass Unternehmen beim Social Business Beginn ihre Geschäftsprozesse ansehen sollten und überlegen wie Social ihnen helfen kann, diese effektiver oder effizienter zu erledigen wären. Die Statistiken zeigen, dass die Integration von internen Prozessen größere Erfolgschancen habe als externes Deployment. Als Beispiele nannte sie die Integration von Social in den Patentprozesse von R & D (Research & Development also Forschungs-und Entwicklungsbereichen) Abteilungen, die Kollaboration im Unternehmen (Zeit und Geldersparnis bei Projekten) und im Bereich HR (Human Ressources) um den Verlust von Social Capital  (Verlust durch Wissen durch Pensionierung) zu veringern.

2 Sektor Finanzen und Government

Ihre Erfahrungen mit Unternehmen zeigte, dass sich im Finanzbereich und im Bereich Government sehr große Potentiale durch den Faktor Social ergaben.  84% der Banken haben bereits eine Social Media Strategie in den G7 Ländern dieser Welt. Sie nannte Besipiel aus dem stattlichen Agrarumbereich, wo man die Farmer durch die Kommunikation mit den Bürgern promotet. Als Beispiel für den Bankensektor nannte sie implementierte Prozesse, die ein Kollaboration zwischen Bankangestellten und Experten aus dem Kundenbereich zusammen brachte um gegenseitigen Nutzen in Crowd Sourcing Projekten zu generieren.

3.Neue Aufgabenbereiche werden geschaffen

Eine weitere Lernerfahrung war, dass der Faktor Social 5 Mal mehr Arbeitsplätze geschaffen hat als vorher. Es formten sich neue Aufgabenbereiche, wie ein Community Manager, der sich um das Engagement der Marke mit Interessensgruppen kümmert. Es gibt Social Analytics Leute, welche die Kommunikation laufend analysieren und basierend auf den Daten Handlungen setzen. Die Nachfrage nach Risiko Manager, Social Media Repution Manager, Social Media Customer Manager und Innovation Manager stieg. Momentan sucht man besonders nach kreativen Menschen, die Führungspositionen einnehmen.

Sandy Carter at IBM

5 Faktoren für Social Business Erfolg

4. Kultur ist wichtigster Erfolgsfaktor

Die Kultur ist aufgrund ihrer langjährigen Erfahrungen der wichtigste Erfolgsfaktor, wenn es um die Umsetzung von Social Business Bestrebungen geht. Es hängt alles von den Menschen ab. Sie hat einen Lieblingsauspruch: „Culture eats strategy for lunch„. Sie meint damit, dass man ohne sozialer Kultur, mit der besten Unternehmensstrategie nicht erfolgreich sein kann.

5.Social-Local-Mobile (SO-Lo-Mo) nutzen!

Der 5 Erfolgsfaktor für Social Business ist die Nutzung von SoLoMo (Social-Local-Mobile) als Teil der Strategie. Durch eine verstärkte Verwendung lokaler Social Media und Bewertungsdienste wie z.B. Qype könnten Unternehmen in Verbindung mit mobilen Geräten und Apps ihre traditionellen Stärken wie Kundennähe und  Serviceorientierung in Nischenpositionen auch im Internet voll ausspielen. Ist dieser Dreiklang von Social – Local – Mobile verstanden kann die Nutzung von Social Media sogar zu einer Revolutionierung des Marketings für Unternehmen führen. In Sandy Carters täglicher Arbeit erspart sie sich pro Kunde 11 Stunden Arbeitszeit durch die Nutzung von SoLoMo!

SoLoMo Strategie

5 Faktoren für Social Business Erfolg

5 Erfolgsfaktoren für Social Business 2012

Quelle: Insights IBM Social Business mit Sandy Carter on YouTube