Was ist der Facebook Edgerank?

Die Bedeutung des Facebook Newsstreams für Fanpages

Für viele Unternehmen ist eine gut geführte Facebook Fanpage das A und O. Auch wenn gerade das Google+ Zeitalter eingeläutet wurde, ist es nach wie vor das soziale Netzwerk Facebook, in dem sich Unternehmen präsentieren.  Dort bietet sich Ihnen die Möglichkeit, mit Kunden in direkten Kontakt zu treten, die Kommunikation mit diesen zu fördern und Aktionen auf kurzen Wegen zu verbreiten.

Facebook EdgerankDer erste Schritt dafür ist, Kunden als Fans der eigenen Fanpage zu generieren. Der zweite Schritt ist, als Unternehmen in regelmäßigen Abständen präsent im Newsstream zu erscheinen. Darin liegen einige Schwierigkeiten aber auch enorme Potentiale. Wichtig ist hierbei auch die Erkenntnis, dass User nur in den seltensten Fällen direkt die Fanpage  besuchen. Nur wenige treffen die Entscheidung, alle Fanpages, die sie liken aufzusuchen und eigenständig nach den neuesten Meldungen zu schauen. Hierfür ist der Newsstream Dreh- und Angelpunkt. Jeder, der dort mit seinen Statusmeldungen erscheint, weckt Interesse, hält sich im Gedächtnis seiner Fans und lockt sie mit interessanten Beiträgen auf die eigene Seite.

Hauptmeldungen vs. Neueste Meldungen

Allgemein ist der Newsstream in Hauptmeldungen und Neueste Meldungen unterteilt. Damit bietet Facebook seinen Usern die Möglichkeit, relevante von weniger Relevanten Information zu unterscheiden. Es ist sicherlich weniger interessant, dass Person XY jetzt mit Person Z befreundet ist, als wenn ein Unternehmen ein neues Produkt vorstellt oder die Fans zur Teilnahme an einem Gewinnspiel einlädt. Doch wann erscheint eine Meldung tatsächlich im Newsstream?

Was ist der Facebook Edgerank?

Facebook arbeitet mit einem speziellen Algorithmus, der darüber entscheidet, ob eine Statusmeldung im Newsstream angezeigt wird oder nicht. Der sogenannte Facebook Edgerank wird durch verschiedene Faktoren ermittelt – über die genaue Funktionsweise ist aber natürlich nichts bekannt.  Wichtig ist vor allem die Interaktion zwischen Fan und Fanpage. Viele Likes und Kommentare erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass der Beitrag auch anderen Fans angezeigt wird. Aber auch die Gewichtung der Beiträge und ihr Alter spielen eine Rolle.

Es ist allerdings auch möglich, unter „Optionen bearbeiten“ eine grundlegende Einstellung vorzunehmen, die dafür sorgt, dass die Beiträge von allen Freunden und Seiten angezeigt werden und nicht von der häufigen Interaktion abhängig gemacht werden. Für Unternehmen ist es allerdings nicht möglich, Ihre Fans zu dieser Umstellung zu bewegen. Das bedeutet, dass tatsächlich versucht werden muss, durch ansprechende Themen und einer positiven Resonanz in den Newsstream der Fans zu gelangen.

Im Newsstream vermischen sich Freunde und Pages

Lange Zeit hatte Facebook seinen Usern keine Möglichkeit geboten, den Newsstream nach Kategorien zu filtern. Alles hat sich miteinander vermischt und es war schwieriger aus der Masse heraus zu stechen. Nun kann man mit einem Klick auf das Drop-Down-Menü der Neuesten Meldungen eine genaue Auswahl treffen, welche Statusmeldungen angezeigt werden sollen. Auch die Kategorie Seiten steht zur Auswahl. Hier gilt es für Unternehmen, die Fans dazu zu bewegen, sich die neuesten Meldungen der Fanpages anzeigen zu lassen und wiederum aus der Masse der Fanpages heraus zu stechen. Aber wie?

Tipps für eine gute Präsenz im Newsstream

Unter der Voraussetzung, dass Interaktion der Schlüssel zum Erscheinen im Facebook Newsstream ist, ist es wichtig, die Fans in einen Dialog zu verwickeln. Je nach Unternehmen stehen hierfür verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.

Eine Frage stellen?

Die Frage kann sehr kontrovers sein aber auch trivial. Gerade im jetzigen kalten Sommer führt eine Frage über das Wetter sicherlich zu einer großen Resonanz. Aber genauso kann gefragt werden, welche Produkte des Unternehmens sehr beliebt sind und was die Gründe dafür sind. Dafür kann die Frage als einfache Statusmeldungen veröffentlicht werden oder die neue Frage-Option, die Facebook bietet.

Fotos posten oder die Fans posten lassen

Schaffen Sie durch hochgeladene Fotos mehr Transparenz und gewähren Sie Ihren Fans einen authentischen Einblick in Ihr Unternehmen. Zu einer regen Beteiligung auf der Fanpage führt auch die Aufforderung selbst Fotos auf der Fanpage zu posten und andere Fans diese kommentieren zu lassen.

Videos einbinden

Das können eigene Videos sein aber auch welche, die sich im weitesten Sinne mit Ihrem Unternehmen beschäftigen. Auch Videos führen häufig zu einer Menge Likes und durchaus auch zu Kommentaren.

Interessanter Content

Content is King! Diese Floskel hört man immer wieder aber sie trifft den Nagel eben auch auf den Kopf. Ansprechende Themen verlocken zum Lesen, und eben auch zu Kommentaren und Likes.

Das richtige Timing

Überfordern Sie Ihre Fans nicht mit stündlichen Statusmeldungen, sondern finden Sie einen guten Rhythmus und erforschen Sie Zeiten, in denen die Interaktion am höchsten ist. Je nach Branche kann dies am Wochenende oder aber auch in der Woche in den frühen Abendstunden sein.

Links

Edgerankchecker.com

Vielen Dank für den Gastbeitrag von Sabrina Kreyßig. Sie arbeitet in der Leipziger Werbeagentur Klickkomplizen. Dort beschäftigt sie sich mit vielen Projekten rund um Social Media Marketing und Google AdWords. Sie bloggt  regelmäßig für die Klickkomplizen im Blog http://klickkomplizen.de/blog Die Klickomplizen gibt es auch auf Facebook  http://www.facebook.com/klickkomplizen oder Twitter http://twitter.com/klickkomplizen.

Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Edgerank gemacht? Was hat funktioniert und was ist nicht empfehlenswert? Freue mich auf eure Kommentare dazu!