Google Plus Anleitungen und Funktionen

Im Juni 2011 wurde ich zu Netzwerk Google+ eingeladen und habe bis jetzt ca.3 Wochen Erfahrungen mit dem Mitbewerber von Facebook. Hier meine Tipps zum sozialen Netzwerken und Anleitungen für Neu-Einsteiger.

Google+ Anmeldung

Das schwierigste ist es momentan in das heute 18.Mio große Netzwerk (1.Monat alt) hineinzukommen. Es ist noch immer in der Testphase und der Zugang geht nur per Invite von Leuten, die schon drinnen sind. Geduld muss man schon mitbringen, denn es kann eine Weile dauern bis Google+ seine Kapazitäten, dem großen Andrang an Interessierten wieder angepasst hat und die Einladungen versendet. Die Anmeldung ist hier https://plus.google.com

Google+ Anmeldung

Natascha Ljubic Profil auf Google Plus

Tipp:

Für diejenigen ohne Einladungen empfiehlt es sich auf “Weitere Informationen” zu klicken und dort einen richtigen Namen und eine E-Mail Adresse zu hinterlassen, damit euch Google+ später über den ofiziellen Start informieren kann. Zurzeit kann man nur private Profile anlegen, Firmenprofile werden folgen. Google+ erscheint mir wie ein Mix aus Facebook und Twitter Funktionen!

Übersichtsseite nach dem Einloggen

Natascha Ljubic Profil auf Google Plus

Natascha Ljubic Profil auf Google Plus

Ähnlich wie auf Facebook wird man auf der Übersichtsseite willkommen geheissen. Auf der rechten Seite stehen gleich ein paar „Vorschläge“ zu „Freunden“, die man vielleicht schon kennt. Darunter findet man die Aufforderung in einem Hangout mit Freunden abzuhängen (Videochat), darunter gibt es die Mobilfunktion und darunter gibt es dann „Freunde einladen“. Auf der linken Seite gibt es die erstellten Freundeslisten (Stream), darunter die Sparks (Newsfeeds) und dann ein Chat. In der Mitte sieht man die 3 Hauptfunktionen: Circles (Freundeskreise), Hangouts (Videochats) und die Sparks auf die wir jetzt zuerst einmal eingehen werden.

Circles – Kreise des Vertrauens

Freunde kann man zu seinen individuellen Kreis des Vertrauens „Circle“ zuordnen. Wenn man drinnen ist, möchte man sich mit Freunden, ähnlich wie auf Facebook vernetzen. Den Kreisen gibt man am besten bezeichnende Namen, wie Familie, Freunde oder Arbeitskollegen. Diese Kreise sind quasi die Filterfunktion für die Suche nach Neuem und beim Posten im eigenen Profil. Dazu genügt es, die Freunde mit einem Mausklick in einen oder mehrere Kreise zu ziehen. Somit kann man alles Leute, die man so trifft schön Sortieren. Zur Verwaltung kommt man durch oben im Menu auf die Circles-Abbildung klicken. Hier ein Video dazu.

Einladen von Freunden

Das Einladen der Freunde geht auf der „Übersicht“-Seite (Stream) rechts unten mittels „Andere zu Google+ einladen“ oder via Circles „Hinzufügen von Personen“ unter Eingabe einer Google Emailadresse einer realen Person. Pseudonyme werden von Google+ gelöscht, da sie wie in Facebook nicht den Nutzungsbedingungen entsprechen. Die Kontaktgrenze liegt bei 5.000 „Freunden“. Unternehmen müssen noch ein wenig warten bis die Unternehmensprofile frei geschaltet werden, es befindet sich noch in der Testphase!

Natascha Ljubic Profil auf Google Plus

Natascha Ljubic Profil auf Google Plus

Das Profil

Wer schon vorher ein Google Profil hatte, dem werden die Daten übertragen in sein Google+ Profil. Nachdem man oben auf Profil geklickt hat, kommt man auf seine Seite. Unter der Fotozeile (Fotos importiert von Google Picasa) sieht man in „Über mich“ die Inhalte aus dem Google Profil. Rechts oben unter „Profil bearbeiten“ kann man die Inhalte editieren. Man kann zahlreiche Links aus sozialen Netzwerken hinzufügen, sich Vorstellen, seinen Beruf, Ausbildung eintragen und Orte angeben, wo man schon gewohnt hat.

Natascha Ljubic Profil auf Google Plus

Natascha Ljubic Profil auf Google Plus

Die Fotos können von einem bestehenden Picasa Fotoalbum importiert werden, erstellt seine eigenen Alben oder man bastelt sich eine individuelle Fotozeile mittels Profilbanner .psd Datei HIER an. Im Bereich Video kann man welche hinzufügen und bestimmt auch bald das Google YouTube Konto mit Videos integrieren. Daneben gibt es den Bereich „+1“, wo alle Google Gefällt mir Klicks im Web gesammelt werden. Auch Buzz, das Twitter Mitbewerber Tool für Kurznachrichten in der Länge einer sms ist hier integriert, d.h. alle meine Twitter Tweets findet man auch hier. Unternehmensprofile folgen in Kürze, mein Tipp: Abwarten und nicht private Profile nutzen!

Sparks

Google+ liefert mittels Sparks (Newsfeed) einen Feed an Inhalten aus dem Web zu jedem beliebigen Thema, das man als Suchbegriff vorher eingibt, wobei es in über 40 Sprachen verfügbar ist.

Hangouts

In Hangouts kann man via Videochat mit anderen Menschen auf Google+ „abhängen“. Hangout nicht zu verwechseln mit Hangover (zuviel getrunken). Einfach mal virteull Hallo sagen trifft es wohl am Besten. Das von Angesicht zu Angesicht zu Angesicht via Videochat andere grüssen gefällt Michael Dell anscheinend so gut, dass er gestern seine vielen tausenden Follower gefragt hat, ob sie es gerne den Videochat als Dell Kundensupport Tool nutzen möchten. Die Beisterung was gross und eine Diskussion wurde dazu auf Google+ angestossen. Abends war es schon auf Blogs nachlesbar.

Fotos

Ähnlich wie in Facebook kann man auch hier die Fotos in Alben zusammenfassen und mit Markierungen (taggen) von anderen Personen versehen. Neu ist die Editierung und das Bearbeiten der Fotos.

Natascha Ljubic Profil auf Google Plus

Natascha Ljubic Profil auf Google Plus

Huddle

Huddle ist ein Gruppenchat am mobilen Endgerät, damit will Google+ sichergehen, dass wir uns auch auf mobilen Weg immer kommunikativ verbunden fühlen.

 Google+ Einstellungen

Alle Einstellungen zur Privatsphäre findet man unter Einstellungen, GANZ rechts oben. Dabei freut sich in der Testphase Google+ auch über Feedback, den man oben als auch ganz unten rechts via Chat abgeben kann.

Natascha Ljubic Profil auf Google Plus

Natascha Ljubic Profil auf Google Plus

 

Google+ But­ton und die Rechts­frage

Tho­mas Schwenke von spre­e­recht schrieb eine Daten­schutz­er­klä­rung zur Nut­zung im Impres­sum. Da die Rechtslage bei der Ein­bin­dung des Google+ But­ton auf Web­site lt. seiner Ein­schät­zung (gibt noch keine Fälle/Urteile im Bezug auf den +1 But­ton) zu Problemen führen könnte, empfiehlt er vor­zu­beu­gen.

Kommunikation

Textmarkierungen

Seine Google+ Beiträge kann man wie folgt formatieren:

Möchte man etwas fetten, schließt man den Text einfach mit Sternchen ein: *Test*

Möchte man etwas in einem Post kursiv erscheinen lassen, schließt man es mit Unterstrichen ein: _Test_

Möchte man etwas durchstreichen, schließt man es mit Gedankenstrichen ein:  -Test-

Google+ Shortcuts

Genauso wie auf Facebook kann auch auf Google+ mittels „+“ oder „@“ vor dem Namen des Nutzers.

Tab                       Srollt durch die Kommentare
Return                 Ist ein Beitrag markiert (blauer Balken am Rand), kann damit direkt das Kommentarfeld geöffnet werden
Space                   Scrollt den Bildschirm nach unten
Shift/Space        Scrollt den Bildschirm nach oben
J                             Scrollt einen Eintrag nach unten
K                             Scrollt einen Eintrag nach oben
Q                             Eröffnet einen Chat (in Google Chrome)
QQ                          Lässt den Cursor in die Suchbox der Chat-Funktion springen

Google+Shortener:

G+-Statistics and Rankings:

google-statistics

Natascha Ljubic Rank auf Google+ Social Statistics

Weitere Tipps

Google+Profil

Google+ Lernen

Google Plus Widget Plus für Website oder Blog

Natascha Ljubic Rank auf Google+ Social Statistics

Top Posts auf Google+ by the hour

Auf die Google+ Firmenprofile müssen Unternehmen noch warten, es wird fleissig daran gearbeitet. Es empfiehlt sich nicht ein privates Profil (ähnlich wie auf Facebook) dafür zu missbrauchen. Erstens entspricht es nicht den erlaubten Nutzungsbedingungen und zweitens ist es schade um die viele Arbeit und Zeit, die man investiert in den Aufbau der Zuhörerschaft. Pseudonyme wurden auch schon des öfteren von Google+ gelöscht.

Folgt mir auf Google+ www.gplus.to/NataschaLjubic