Facebook Places zur Kundenbindung

In Österreich können nun die Facebook Nutzer mittels Facebook Places http://www.facebook.com/places sehen, wo sich ihre Freunde aufhalten. Der Facebook Dienst „Orte“ zeigt Veranstaltungen und Angebote in der Umgebung. Wer will kann den Lokalisierungsdienst von Facebook auch auszuschalten. Unternehmen, wie z.B. Restaurantbesitzer können somit lokale Angebote an Facebook Nutzer anbieten.

facebook places

Facebook  Places auf Facebook

Ist der Dienst aktiviert, können Nutzer alleine oder mit ihren Facebook-Freunden an verschiedenen Orten wie z.B. Restaurants, Shops, Cafés „einchecken“ und dort auch Kommentare hinterlassen. Nur wenn Nutzer sich aktiv an einem Ort einchecken, erscheint ein entsprechender Beitrag auf ihrem Profil. Sollte ein Ort noch nicht bei Facebook zu finden sein, kann dieser von den Nutzern selbst angelegt werden. Wenn Nutzer dies zulassen, können Freunde einen an einem Ort markieren, an dem man auch selbst eingecheckt hat. Dies kann allerdings in den Privatsphäre-Einstellungen wieder ausgeschaltet werden. Ich habe vor 1 Woche einen Facebook Ort „geclaimed“ und Facebook versichert, dass ich ein authorisierter Vertreter dieses Ortes bin.

claim-a-place-on-facebook

Facebook  Places auf Facebook

In weiterer Folge sollte der Verifizierungsprozess mittels Gewerbeschein abgeschlossen werden und die Facebook Deals (Angebote), welche auf den Facebook Places aufbauen, aktiv werden. Mit den Angeboten von Orten können Unternehmen neue Kunden ansprechen und diese belohnen, wenn sie bei ihnen „einchecken„. Das kann die Kundenbindung zum Unternehmen fördern und die Anzahl der Kundenbesuche erhöhen. Facebook Hilfe zu ANGEBOTEN

Facebook Deals Facebook Angebote

Facebook.biz schrieb eine

Zusammenfassung zu den Facebook Places

Video von Facebook