Social Media Chancen und Gefahren für Unternehmen im RIZ ecoforum

Vergangene Woche wurde ich ins regionale Industriezentrum (RIZ) ecoplus in Wiener Neudorf bei Wien eingeladen, um zum Thema Social Media vor mehr als 100 Unternehmern/innen zu sprechen.

Ich wollte besonders auf die vielen Kommunikationsmöglichkeiten in den sozialen Netzwerken als Chancen für Unternehmen hinweisen. Social Media wie Blogs, Facebook & Twitter verändern die Kommunikationslandschaft.

Social Media Chancen und Gefahren

Wo Dein Markt ist, da sollte Deine Marke sein

Unternehmen können mit guten Strategien eine bessere Reichweite in den Suchmaschinen erzielen und ihre Geschäftskunden und Interessenten direkt erreichen können. Das Social Web hat die Printmedien als wichtigste Informationsquelle schon längst überholt. Corporate Blogs, soziale Communities (Facebook, Xing,..) und Videoportale werden zu zentralen Marketinginstrumenten zur Kommunikation von Produkten und Services.  Suchmaschinen lieben Texte und somit gehen – höheres Suchmaschinen-Ranking und Social Media Aktivitäten – Hand in Hand.

Monitoring der Marke

Eines der ersten Dinge mit welchen man sehen kann, was über einen im Internet gesagt wird, ist das Monitoring der eigenen Brand. (Siehe auch Blogartikel: „Warum man Social Media Monitoring nutzen sollte„). Erst wenn ich weiss was über mich gesprochen wird und wo, kann ich mit einer Social Media Strategie beginnen.

Social Media Strategie Natascha Ljubic

Foto von RIZ: regionales Innovationszentrum, Wr.Neudorf mit Natascha Ljubic

Dieses wertvolle Feedback von Menschen erlaubt mir eine Auswahl des richtigen Kommunikationskanales. Der Kanal kann sich auf Facebook befinden, aber auch anderswo. Auf jeden Fall kann ich Menschen abholen, dort wo sie sich befinden und ein Gespräch beginnen. Die Informationen sind Chancen zur Produkt-/Service-Verbesserungen. Gesprochen wurde schon immer über Alles. Früher hat man es sich unter Freunden und Bekannten im persönlichen Gesprächen weiter gesagt und heute steht es im Internet geschrieben. Es hat sich nur das Kommunikationsmedium verändert. (Siehe Blogeintrag: „10 Social Media Monitoring Tools“).

Mundpropaganda ist die beste Werbung

Mundpropaganda ist für Unternehmer noch immer die effektivste und günstigste Art der Werbung. Das Weitersagen und somit die Mundpropaganda findet jeden Tag auf den zahlreichen sozialen Medien (Twitter, Facebook, …) statt.

Soll man die Kommentare löschen?

Es gab auch eine Diskussion betreffend der Löschung von Kundenkommentare und Bewertungen, die so mancher Unternehmer nicht möchte. Kommunikation findet täglich statt, ob man nun teilnimmt oder nicht. Deshalb ist das Monitoring so wichtig. Die Angst vor Kontrollverlust ist stets ein Hinderungsgrund nicht daran teilzunehmen.

Inaktivität ist der eigentliche Kontrollverlust

Viele Unternehmer haben Angst vor den benutzergesteuerten Kommunikationsinhalten. Sie fürchten sich vor dem Ungewissen, welches sich schwer steuern lässt. Sie haben Angst vor Kontrollverlust. Wer kann schon vorher wissen, wer auf Facebook gut oder schlecht über einen redet?

Social Media Kultur

Der Ressourceneinsatz (Zeit und Wissen, um die Tools und Möglichkeiten), die einhergehende Transparenzerhöhung, die Angst vor Datenverlust und Reputationsverlust und die Ungewissheit vor dem Return on Investment (was kommt am Ende für mich/mein Unternehmen an Zusatznutzen heraus?) sind die grössten Hindernisse daran teilzunehmen für Unternehmen.

Vortragsfolien zu Chancen und Gefahren

Hier meine Vortragsfolien zum Nachlesen, Verbreiten und Weitersagen auf Slideshare: