10 Social Media Strategien für Hotels

In der Hauptsaison begab ich mich auf die Suche nach meinem idealen Urlaubsziel. Als Social Media Beraterin habe ich so manches Hotel unter die Lupe genommen. Dabei fiel mir auf, dass Hotels unterschiedliche Social Media Strategien zur Kundenakquise/-bindung und generell für das Marketing einsetzen. Hier meine Beobachtungen und Empfehlungen:

Ich empfehle folgende 10 Social Media Strategien

1. Facebook-Auftritt für Hotel erstellen

Facebook bietet die Möglichkeit, das Unternehmen umfangreich zu präsentieren.

pension-gruber Gastein

10 Social Media Strategien für Hotels

Neben der Vollständigkeit von Inhalten und laufender Aktualisierung mit News und Events, können Reservierungsmöglichkeiten eingebaut werden:

pension-gruber Gastein

10 Social Media Strategien für Hotels

Neben einer eigene Event-Seite, können auch eigene Reiter (Tab), wie ein spezielles Urlaubsangebot gestalten.

pension-gruber Gastein

10 Social Media Strategien für Hotels

2. Blog (Online Tagebuch) führen

Mittels Blog werden die aktuellen Events der Region, eigene Events des Hotels, Neuigkeiten und aktuelle Informationen laufend eingepflegt. Besucher können die News  kommentieren und an Andere online Weitersagen.

pension brunner

www.pensionbrunner.at

3. Videos zeigen

Mit Videos kann man sehr schön zeigen wie ein Zimmer

johanneshof video Tourismus

oder die Umgebung des Hotels aussieht.

video-aus-grossarl

Das fertige Video wird auf der eigenen Website und in entsprechenden Video-Portalen, wie z.B. Youtube, präsentiert und generiert somit vermehrte Website-Zugriffe.

4. Bilder teilen

Erstellen Sie ein Konto auf einem kostenlosen  “Photo-Sharing”-Portal, wie Flickr oder Picasa. Hier können Sie die Hotelfotos laden und auch gleich mit Keywords und Tags versehen. Nutzen Sie die Kraft von Bilder, sie sagen mehr als 1000 Worte.

hotel-gruber-auf-flickr

5. Twitter

Neben einem Unternehmens-Facebook-Account, kann auch ein Twitter-Konto erstellt werden. Unbedingt müssen die Unternehmensdaten vollständig eintragen sein und es sollte potentielle Kunden mit News und Aktuellem auf dem Laufenden halten.

hotel-salzburg auf twitter

6. Verlinken der Kommunikationskanäle

Wenn einmal Ihre Profile mit Einträgen in den verschiedenen Kommunikationskanälen erstellt und gepflegt sind, können Sie diese verlinken. Mittels RSS-Feeds können die Blogeinträge, Twitternachrichten, Flickr-Fotos auf Facebook angezeigt werden.

pension-gruber

7. Fangemeinschaft erweitern

Fordern Sie auf den “Gefällt mir”-button bei Facebook zu drücken. Laden Sie ihre „Liker“ auf Ihre Freunde zur Facebook-Unternehmens-Community einzuladen und geben Sie ihnen einen Grund. Erweitern Sie Ihre Fangemeinschaft.

welcome auf Facebook

8. Presseaussendungen auf kostenlosen Portalen

Verteilen Sie Ihre Pressemeldungen und aktuelle News auf einschlägigen Presseportalen, wie Presseportal.de

bad-gleichenberg-in-presse

9. Bewertungsplattformen nutzen

Nutzen sie kostenlose Bewertungsplattformen, wie z.B. Qype.at, welche die Integration von Fotos und der Unternehmens-Website erlauben.

altstadt-wien-on-qype

Oder nutzen Sie Holidaycheck.de um deutsche Urlauber anzulocken und integrieren sie die Bewertungen gleich in ihrer Website:

schuetzenhof-auf-holidaycheck

Dann ermutigen sie ihre Kunden (auf Website, im Gespräch, Hotelmappe) Sie Online zu bewerten. Je mehr Feedback Sie erhalten, desto glaubwürdiger ist Ihr Produkt.

10. Monitoring

Eintragen und informieren ist das eine. Zu Überprüfen, was man von Kundenseite kommt, ist das Andere. Alle Einträge, Posts und Bewertungen müssen laufend überprüft werden um rasch reagieren zu können. Lesen Sie dazu den Blogeintrag „Warum man Social Media Monitoring nutzen sollte„.  Mittels Google Analytics lässt sich ein umfassendes Bild aller Besucher und ihrer Präferenzen kostenlos erfassen.

google-analytics