Diskussionsplattform FiW & Web 2.0

Ich wurde von Frau in der Wirtschaft eingeladen am Do, 20. Mai 2010 an einem neuen Veranstaltungsformat – einer Diskussionsrunde zum Thema Web 2.0 – teilzunehmen. Im aktuellen Magazin chefin April-Juni (Download auf Website) spricht Fr. KommR Brigitte Jank, Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien, wie wichtig es ist, die Sozialen Netzwerke zu nutzen.

Frau in der Wirtschaft Wien

Bis zum heutigen Tag gibt es weltweit über 400 Mio Facebook Nutzer – davon mehr als 2 Mio in Österreich. Twitter ist mit seinen fast 80 Mio Nutzern mittlerweile fast genauso bekannt wie das führende Social Network Facebook.  Wer hat sich nicht schon einmal ein Video auf YouTube angesehen, seine Fotos auf Flickr gestellt oder sich eine Live-Videocast auf ustream angesehen oder gestreamt?

Wie zufrieden sind Sie mit den momentanen Resultaten ihrer Social Media Anstrengungen? Gibt es noch Spielraum für Verbesserungspotential?

Es gibt viele Informationen im Internet bezüglich dessen was funktioniert und was nicht. Es gibt Social Media Leitlinien und es gibt eine große Anzahl an Webseiten, die man kostenfrei nutzen kann. Welche Strategien führen zum Ziel? Wo muss ich wie meine Inhalte zur Erreichung meiner Ziele positionieren? Manche automatisieren ihre Aktivitäten oder Sie delegieren die Verbreitung von Inhalten. Es kann anstrengend und zeitraubend sein, online Dialoge zu führen. Viele sind überwältigt von den Möglichkeiten und verharren unschlüssig aufgrund fehlenden Wissens und Erfahrungen an einem Ort.

Wenn es zu Social Media Marketing kommt, beginnen die meisten Unternehmen – ohne vorherige Formulierungen von Zielen oder Strategien. Sie springen gleich über zur Technik. Sie erstellen ein Twitter-Konto, weil es andere auch tun. Sie haben aber nicht gelernt, dass man zuerst zuhören muss, um effektiv mitmachen zu können. Dann kommt eine Facebook Seite, ein Blog, ein YouTube Kanal, ein LinkedIn Konto, eine eigenes soziales Netzwerk auf Ning, ein Live-Videocast auf Ustream und vieles andere mehr. Um aber die sozialen Medien effektiv für Unternehmen einsetzen zu können, braucht man folgende Komponenten:

Komponenten zur erfolgreichen Umsetzung

  1. Klare Definition meiner Zielgruppen und Auswahl der sozialen Netzwerke, wo sich diese aufhalten
  2. Kenntnisse über die verfügbaren technischen Tools (Applikationen, Widgets, Plugins, etc.)
  3. Kenntnisse über die Kultur und die Best Practice Methoden in den unzähligen sozialen Netzwerke
  4. Klare Zielsetzungen (Mehr Traffic zur Website/Blog zu führen, den Kunden Service verbessern, die E-Mailliste erweitern, Produkte/Services verkaufen, Medienaufmerksamkeit erzielen, Crowd Sourcing, etc. )
  5. Eine Strategie um die gesetzten Ziele zu erreichen
  6. Ein Social Media Plan zur Implementierung/Umsetzung
  7. Ressourcen für Training und weitergehendes Social Media Engagement – im Haus oder extern
  8. Social Media Leitlinien für alle Betroffenen/Mitarbeiter
  9. Einen weiterführenden Plan mit alternativen Szenarien
  10. Ein System zur Beobachtung und Messung von Resultaten
  11. Strategien für das Reputationsmanagement im Internet
  12. Einen skalierbaren Plan der Wachstum berücksichtigt

Kein Wunder, dass Unternehmer sich überfordert fühlen und fest stecken in einem Bereich. Ich hoffe diese Liste ist wertvoll für viele Leser. Falls Sie jedoch Hilfe in einem der oben genannten Bereiche benötigen, freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Gerne können Sie am 20 Mai zu einer kostenfreien Gesprächsrunde mit anderen Unternehmen vorbei kommen und uns Ihre Erfahrungen schildern. Kontaktieren Sie mich für ein 1-stündiges kostenfreies Erstgespräch!

Case Study des Unternehmens „OTTO“

Otto Corporate Blog – Two for Fashion (2 Modebloggerinnen – extern)

Otto Deutschland auf Twitter (Kundenbetreuung  – 4 Mitarbeiter – Service Hotline)

Otto auf Facebook – Angebote, Neuigkeiten, Gewinnspiele, Unternehmensinfos, Kundenservice, Fotos aus den 60ern, Werbespots, Facebook FBML Gestaltung eigener Tabs

Otto auf YouTube – Werbespots aus TV, Produktinformationen, Styling Tipps

Facebook: Karriere bei Otto – Recruiting von Mitarbeitern

Twitter: Otto Jobs – Rekrutierung über Twitterkanal

Facebook: Otto Fotosstudio – Transparenz und Kundennähe stellen den Dialog mit Kunden ins Zentrum aller Bestrebungen

Otto Versand Website